Himmel und Sonne

Photovoltaik: Strom aus der Kraft der Sonne

Bei einer Photovoltaikanlage wird Lichtenergie in Form von Sonnenlicht mittels Solarzellen direkt in elektrische Energie umgewandelt. Der produzierte Gleichstrom wird durch einen Wechselrichter in Wechselstrom transformiert. Dieser kann gleich für den eigenen Haushalt genutzt werden oder in das öffentliche Stromnetz oder in einem privaten Stromspeicher eingespeist werden.

Adresse und Kontakt

Laabs GmbH
für Heizung, Sanitär und Fliesen
Am Silbergraben 16
14480 Potsdam-Drewitz

T (03 31) 6 49 59-0
info@laabs-sanitaer.de

Für den Besuch unserer Badausstellung ist ein Termin erforderlich. Aufgrund von Umbau- Maßnahmen der Badausstellung ist ein spontaner Besuch unserer Räumlichkeiten leider nicht möglich.
Wir bitten Sie daher telefonisch einen Termin für den Besuch unserer Ausstellung mit uns zu vereinbaren. Wir danken für Ihr Verständnis.

Seit 1958 wird Photovoltaik in der Raumfahrt genutzt. Heutzutage findet die Photovoltaik- Technologie in vielen Bereichen Anwendung und zählt zu den effizientesten und umweltfreundlichsten Methoden Strom zu produzieren.

Klimapaket 2020: Austauschprämie für Heizungsanlagen

Seit Januar 2020 wird der Austausch von Heizungsanlagen mit Prämien von bis zu 45% gefördert. Energetische Sanierungen sind steuerlich absetzbar.

Heizungsförderung

Energie-Beratung

blue – Das Magazin für
Bad, Heizung und Umbau

Die 9. Auflage unseres Wohn-Magazins „blue“ ist erschienen. Auf mehr als 200 Seiten zeigt „blue“ die besten Konzepte nachhaltige Bad-Gestaltung, effiziente Heizungssysteme und ganzheitliche Wohnraumsanierung.

Magazin anfordern

Blue Magazin 2019

 

Haus Photovoltaik

Ist mein Dach geeignet?

Die meisten Dächer sind für eine PV-Anlage geeignet. Die ideale Ausrichtung und Neigung kann durchaus variieren. Unsere Energie-Experten wissen, wie und wo Ihre PV-Anlage am besten installiert wird.

Solaranlage

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

Strom speichern

Überschüssigen Strom kann man zwar gegen eine Vergütung ins öffentliche Netz einspeisen. Effektiver ist es jedoch, Überschüsse mit einem Batteriespeicher zu speichern, um den Strom selbst zu nutzen.

Stromspeicher

 

Heizungsmodernisierung | Modernisierungsschritte | Wartung
Martin Maier

Nahezu wartungfrei

Der Wartungsaufwand von Photovoltaik-Anlagen ist überschaubar – es gibt keine beweglichen Teile. Ist einmal alles installiert, läuft die Stromerzeugung in der Regel langfristig störungsfrei.

Wartung

Sonnenlicht macht glücklich

Eine Photovoltaikanlage spart bis zu 40% des jährlichen Stromverbrauchs ein. In Kombination mit einem Stromspeicher kann dieser Wert schnell auf 60% steigen. Als Berechnungsgrundlage gilt hier ein Vier-Personen-Haushalt. Fakt ist, Photovoltaik ist eine umweltbewusste Möglichkeit Sonnenlicht in elektrische Energie umzuwandeln. Rund 1.200 Sonnenstunden beglücken die Deutschen jährlich. Diese Energie kann man mit Photovoltaik oder Solarthermie nutzen.

Die Grundlage der Photovoltaik- Technik sind Solarzellen, die in der Regel auf dem Dach installiert werden. Oft fragen sich Kunden, ob ihr Dach für einen solchen Aufbau geeignet ist.

Von Vorteil sind 20 bis 60 Grad Dachneigung, aber grundsätzlich ist zu sagen, dass kein Dach nicht für Photovoltaik geeignet wäre! Energie Experten wissen ganz genau, wie eine solche Anlage auf das jeweilige Dach zu planen ist und wie der Kunde den besten Ertrag erhalten kann. Die Ausrichtung des Hauses spielt dabei eine entscheidende Rolle: So kann eine westliche Ausrichtung des Hauses selbst abends für Energie sorgen.

Wie kann man Energie Überschüsse speichern?

An sonnigen Tagen produzieren Photovoltaikanlagen meist mehr, als tatsächlich im Haushalt gebraucht wird. Also wo hin mit der überschüssigen Energie?

Es gibt zwei Möglichkeiten für die Sicherung von Überschüssen: Eine Möglichkeit ist, den erzeugten Strom zwischenzulagern in sogenannten Batteriespeichern. Zusätzlicher Strom kann hier aus einer Photovoltaikanlage oder einem Blockheizkraftwerk für die Zeiten gespeichert werden, in denen die eigene Stromerzeugung nicht ausreicht, um einen größeren Anteil des Eigenbedarfs zu decken.

Die zweite Möglichkeit ist, den Strom in Wärme umzuwandeln und diese für die Heizung und/oder Warmwasser zu nutzen. In einem Pufferspeicher kann die Wärme gespeichert und bei Bedarf verbraucht werden. Die Hydraulikeinheit SolvisPV2Heat lässt sich modular an den Pufferspeicher mit Heizungswasser anschließen. Mit einer integrierten Regelung kann diese Art „Tauchsieder-Technik“ überschüssigen Strom in Wärme umwandeln. Dabei wird sichergestellt, dass erst dann Photovoltaik-Strom in Wärme umgewandelt wird, wenn alle elektrische Geräte und andere Stromabnehmer im Haushalt mit ausreichend Energie versorgt sind.

Photovoltaikanlagen lassen sich oftmals in bestehende Heizungsanlagen integrieren. Das ganze Jahr über sind Photovoltaikanlagen nutzbar: Im Sommer lassen sich elektrische Geräte wie Kühlschrank & Co mit dem Strom vom eigenen Dach versorgen und zusätzlich kann ein Teil des Warmwasserbedarfs für die Dusche produziert werden. Im Winter kann die PV Anlage für Kostenreduzierung sorgen, indem die Heizung wertvoll mit Wärme unterstützt wird.

Wartungsaufwand ist gering

Die Installation einer Photovoltaikanlage sollte man unbedingt in fachliche Hände geben. Denn nicht nur die Gegebenheiten vor Ort sind zu beachten, auch Montierungsbesonderheiten und der fachlich korrekte Aufbau sind zu berücksichtigen. Ist die Anlage erstmal installiert, ist der Wartungsaufwand gering.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Online-Anfrage:

T (03 31) 6 49 59-0

Heizungs-Anfrage

Achim Laabs - Laabs GmbH

Weitere Informationen zum Thema Solarstrom:

 

Photovoltaik
bad&heizung concept AG

 

Strom aus Solaranlagen

Strom (und Wärme) aus der Energie der Sonne - eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie mittels Solarzellen direkt in elektrischen Strom um.

Solarstrom

 

 

BHKW und Stromspeicher

 

Energie einfach speichern

Mit einem Stromspeicher kann man die Überschüsse an selbst erzeugter Energie zwischenspeichern, um diese dann zu nutzen, wenn die eigene Stromerzeugung nicht ausreicht.

Stromspeicher

 

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

 

PV2Heat

Energie lässt sich sinnvoll nutzen, indem der Strom in Wärme umgewandelt und in das Heizungssystem einspeist wird. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2Heat

 

 

Kind vor blauem Himmel
GettyImage

Wärme und Strom: Ein starkes Doppel 

Auf steigende Energiekosten und Versorgungsschwankungen gibt es eine Antwort: mehr Unabhängigkeit! Erzeugen Sie selbst Strom und Wärme mit der Kraft der Sonne.

Wärme und Strom

 

Gasheizung mit Bauherr
Lassen

 

Heizungsmodernisierung

Bei allen Fragen heißt es für die Fachleute und Experten von bad & heizung, die für den Kunden beste Lösung zu finden. Kreativ und zuverlässig!

Heizungsmodernisierung

 

Solvis Max vor grünem Hintergrund

SolvisMax – der beste Freund der Sonne!

Sparsam und innovativ: Durch das Modulsystem des SolvisMax ist man in der Wahl des Brennstoffs flexibel und kann jederzeit auf einen anderen Energieträger wechseln.

SolvisMax