Was_Waerme_wert_ist

Was viel kostet eine neue Heizungsanlage?

Am Anfang steht der Wunsch etwas zu verändern. Der Nachbar schwärmt von seiner Solaranlage auf dem Dach und auch Sie entwickeln den Wunsch Ihre Heizungsanlage umweltfreundlich und energiesparend umzustellen? Sie würden gern Strom sparen und gleichzeitig für die Umwelt etwas tun. Mit einer fundierten Beratung unsererseits auf Grundlage Ihrer Wünsche, Ziele und Budgetvorstellungen finden wir die passende Lösung für Ihr Zuhause. Für einen transparenten Überblick haben wir die verschiedenen Heizsysteme in drei Kategorien zusammengefasst: Economy, Comfort und Premium zeigen eine erste Kostenschätzung. 

 

Öl- und Gas-Brennwert und Solar(wärme)

Economy: Moderne Brennwertsysteme

Der Öl-Brennwertkessel icoVIT von Vaillant arbeitet effizient und sauber. Sparsam durch selbstoptimierenden Betrieb und Hocheffizienz-Pumpen ist das Gas-Brennwertsystem ecoCOMPACT von Vaillant. Und der Kompakt-Kollektor SolvisCala von Solvis spart bis zu 50 Prozent Heizkosten.

Bewährte Klassiker

 

Heizung und Photovoltaikanlage

Comfort: Photovoltaik- und Brennwertsystemen

Das mit allen Wärmequellen kombinierbare Heizsystem SolvisMax von Solvis verfügt über ein integriertes Heizmodul. So geht garantiert keine kostbare Wärme verloren. Hoher Wirkungsgrad und elegante Optik made in Germany: das Photovoltaiksystem auroPOWER von Vaillant.

Zeitgenössische Kombi

 

Brennstoffzelle Batteriespeicher PV-Modul

Premium: Unabhängig mit einem eigenen BHKW

Das Mini-Blockheizkraftwerk von SenerTec, der Dachs Innogen, sorgt für Wärme und produziert auch Strom. Der Stromspeicher eloPACK von Vaillant speichert selbst erzeugten Strom. Wer sein eigenes Kraftwerk mit einem Photovoltaiksystem wie dem auroPOWER von Vaillant kombiniert, ist nahezu autark.

Innovative Technik

Nach welchen Kriterien kann die Qualität einer Heizung bewertet werden?

Der Wert einer Heizung kann nicht nur an den Anschaffungskosten gemessen werden. Mehrere Faktoren müssen bei der Qualitäts- und Wertbeurteilung herangezogen werden: Wie hoch ist die dauerhafte Energieeinsparung? Welche Förderungen können beantragt werden? Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein – wie weit spielen diese Begriffe eine Rolle für die neue Heizungsanlage? Möchte ich in Zukunft energetisch unabhängig sein?
Als Leitlinie ist festzuhalten: Je höher die Investitionskosten in eine neue Heizungsanlage sind, desto größer ist der Bereich der Unabhängigkeit. Eine umweltbewusstere Energieerzeugung ist möglich, somit minimieren sich die Betriebskosten. 
Mit einem kleinen Budget können Sie aber trotzdem Schritte in Richtung Energie Effizienz gehen.

 

Heizungsmodernisierung| Heizung | Karmin | Ofen

 

Preisetikett

8.000 bis 12.000 Euro

Economy-Heizung. Bewährte Technik: Moderne Brenn­wertsysteme, die mit Heizöl oder Erdgas heizen, kombiniert mit Solar(wärme).

 

Preisetikett
Kopfkunst

12.000 bis 22.000 Euro

Comfort-Heizung. Kombi aus Photovoltaikanlage und Heizung (auch Pellet oder Wärmepumpe), gesteuert durch einen Energiemanager.

 

Preisetikett

ab 22.000 Euro

Premium-Heizung. Höchste Unabhängigkeit durch die Kombination aus eigenem Blockheizkraftwerk, Photovoltaik und Stromspeicher.

Wir brauchen Wärme, das steht fest. Doch welches Heizsystem soll sie liefern? Welche Energien wollen wir wie effizient nutzen? Wie wichtig ist uns unser grünes Gewissen und was verträgt sich mit unserem Budget?

Die Economy- Heizung: bewährte Klassiker in Kombination mit neuer Technik 

Gas- und Öl-Brennwertkessel sind die bewährten Heizungs- Klassiker in Deutschland: Fast die Hälfte aller Deutschen heizt mit Gas- 26,5 Prozent mit Öl. Wer sich weiterhin für die zuverlässige Technik entscheidet, kann effizient modernisieren. Mit der Ersetzung des alten Brennwertkessels durch einen neuen, kann man direkt 15 Prozent an Energie einsparen. Wer zudem sein neues Brennwertsystem mit regenerativen Energiesystemen kombiniert, wie beispielsweise eine Solaranlage, spart Geld und schont dabei die Umwelt. 

Die Comfort- Heizung: moderne Kombinationen aus Heizungs- und thermischer Solaranlagen

Ein Energiemanager besteht aus der Kombination moderner Brennwertgeräte und thermischen Solaranlagen. Der SolvisBen aus der Familie der Solvis Geräte ist ein solcher Manager, und innovatives Multitalent. Herzstück des Heizungssystems ist ein Heizungswasserspeicher. Der SolvisBen heizt mit warmem Wasser. Das Heizmodul ist im Speicher integriert. Der Vorteil: Es geht keine Energie verloren, weil die Wärme direkt in den Speicher eingespeist wird. 

Optional können Sie einen SolvisMax auch mit einer Photovoltaikanlage kombinieren. 

Mithilfe der Sonneneinstrahlung können Sie über eine Photovoltaikanlage eine kostenlose Grundversorgung gewährleisten. Der Bedarf an Strom und die damit verbundenen Stromkosten reduzieren sich. Überschüssig produzierter Sonnenstrom kann für die Erwärmung von Warmwasser und zum Heizen genutzt werden.   

Die Premium-Heizung: komplette Unabhängigkeit durch innovative Energiesysteme 

Das High End aller Heizsysteme stellen Blockheizkraftwerke, kurz BHKW und Stromspeicher dar. Hier wird energetische Unabhängigkeit und Umweltbewusstsein großgeschrieben.

Ein Ein- oder Zweifamilienhaus kann man mit einem Mikro- BHKW oder mit einer Brennstoffzelle mit ausreichend Wärme und Strom versorgen.  Wenn man sein kleines „Kraftwerk“ im Keller mit einem Stromspeicher oder regenerativen Energien kombiniert, beispielsweise Sonnenenergie, dann kann man sich praktisch selbst mit Strom und Wärme versorgen - autark & umweltfreundlich. 

In das öffentliche Netz wird der überschüssige Strom eingespeist und mit einer Einspeisevergütung gutgeschrieben. Die Premium Heizung bietet viele Vorteile für den Immobilienbesitzer. Schließlich ist Wärme und Strom das ganze Jahr garantiert. 

Energiespartipps

Um effektiv und umweltbewusst zu heizen, sollten sie auf moderne Technik bauen und regelmäßig eine Heizungswartung durchführen lassen – unsere Energie- Experten verraten wie: 

  • durch die Umsetzung eines hydraulischen Abgleichs stellen sich neue Effizienzpumpen alleine auf die zu bringende Pumpleistung ein und sparen dadurch Strom
  • regelmäßige Entlüftung der Heizung
  • regelmäßige Wartung der Heizung durch den Kundendienst, optimalen Leistung der Heizung garantiert
  • die Kraft der Sonne nutzen: Sonnenwärme speichern und damit heizen mit einer Solarthermie- Anlage
  • selbst Strom produzieren und diesen nutzen
  • Speicherung der überschüssigen Energie mit einem Stromspeicher 

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (03 31) 6 49 59-0

Termin vereinbaren

Achim Laabs - Laabs GmbH

Mehr zur Heizungsmodernisierung

Weitere Informationen zu den Themen Renovierungsablauf, Heizsysteme und Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Handwerker in Aktion

Schritt für Schritt zur
neuen Heizung

Eine neue Heizung lässt sich an der Seite eines Energie-Experten leicht in wenigen Schritten realisieren und erhalten.

Heizungsumbau

 

3HEADER_Montage_stk112266rke_22_2.jpg
Gettyimages

Welcher spezielle Heizungstyp sind Sie?

Bewährte Technik oder lieber regenerative Energien und zukunftsweisende Technik? Alles ist eine Typfrage.

Heizungssysteme

 

Energieberatung
Martin Maier

Die Fördermittel sollten Sie mitnehmen!

Wer sich für eine neue Heizung entscheidet, kann in vielen Fällen auf finanzielle Unterstützung durch Fördermittel hoffen.

Förderung